Logo GeoMonitoring

Programm

Die Tagung GeoMonitoring 2019 findet an der Leibniz Universität Hannover, Schneiderberg 1B, Gebäude 2505, Hannover statt.

Donnerstag, 14. März 2019

12:30

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr.-Ing. I. Neumann, Leibniz Uni Hannover

Radarinterferometrie

Moderation: Prof. Dr.-Ing. I. Neumann, Leibniz Uni Hannover

12:45

Monitoring mit Satellitenradar – leicht gemacht:Kontinuierliches, vollautomatisches und cloud-basiertes Setzungs-Monitoring unter Verwendung von Radarsatelliten-Information. Praxisrelevante Anwendungen

Dr.-Ing. H. Harbauer, GEOSYSTEMS GmbH

13:10

Großräumige, radarinterferometrische Erfassung von Höhenänderungen außerhalb des prognostizierten Einwirkungsbereiches von aktiven und stillgelegten Steinkohlebergwerken

Prof. Dr.-Ing. W. Busch, TU Clausthal

13:35

Hochauflösende TerraSAR-X Staring Spotlight Messungen als Beitrag zur Fragilitätsüberwachung eines kirgisischen Staudamms

Dr. D. Walter, Dr. J. Anderssohn und Dr. O. Lang, Airbus Defence and Space

14:00

Detektion von Deformationen in Bad Frankenhausen mittels Radarinterferometrie

R. Schumann, M.Sc. und Dr.-Ing. S. Vajedian, Leibniz Universität Hannover

14:25

Aspekte des Bodenbewegungsdienstes Deutschlands

Dr.-Ing. T. Lege, Dipl.-Geogr. A. Kalia, Dr. M. Frei, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

14:50

Kaffeepause

Monitoring mit heterogenen Daten - Messtechnische Aspekte

Moderation: Dr.-Ing. T. Lege, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

15:20

Urbanes Monitoring erdfallinduzierter Deformationen: Grenzen und Chancen bei der Kombination von GNSS, Nivellement und Gravimetrie

Dr.-Ing. T. Kersten, Leibniz Universität Hannover, Dr. A. Weise, Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik, Dr.-Ing. L. Timmen, Leibniz Universität Hannover, Dr. G. Gabriel, Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik, Prof. Dr.-Ing. S. Schön, Leibniz Universität Hannover, D. Vogel, Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik

15:45

Zur Möglichkeit des Nachweises von Subrosions-induziertem Massentransfer in urbanen Gebieten mittels gravimetrischem Monitoring

M. Kobe, Dr. A. Weise, Dr. G. Gabriel, Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik, Dr.-Ing. L. Timmen, Leibniz Universität Hannover

16:10

Methoden zur skalenübergreifend hochaufgelösten Erfassung und Quantifizierung von Bodenerosion durch Wasser

Dr. rer. nat. B. Steinhoff-Knopp, Leibniz Universität Hannover, Dr. A. Eltner, TU Dresden, F. Hake, M.Sc., Dr.-Ing. J.-A. Paffenholz, Leibniz Universität Hannover

16:35

Die Extraktion bergbaulich relevanter Merkmale aus 3D-Punktwolken eines untertagetauglichen mobilen Multisensorsystems

Priv.-Doz. R. Donner, TU Bergakademie Freiberg, Dr.-Ing. M. Rabel, indurad GmbH, I. Scholl, A. Ferrein, FH Aachen, Dipl.-Ing. (FH) M. Donner, Dipl.-Geoinf. A. Geier, Dr.-Ing. A. John, Dr. rer. nat. C. Köhler, S. Varga, M.Sc., TU Bergakademie Freiberg

17:00

Geodätisches und geotechnisches Monitoring mit low-cost Komponenten

Prof. Dr.-Ing. W. Stempfhuber, Beuth Hochschule für Technik Berlin

19:00

Abendveranstaltung im Brauhaus Ernst-August, Schmiedestraße 13, 30159 Hannover-Altstadt

Freitag, 15. März 2019

Monitoring mit heterogenen Daten - Modellierungsaspekte

Moderation: Prof. Dr.-Ing. W. Busch, TU Clausthal

08:45

Ableitung vertikaler Landbewegungen an der deutschen Nord- und Ostseeküste aus GNSS- und PS-Auswertungen

Dr.-Ing. D. Tengen, A. Riedel, M.Sc., Dr.-Ing. B. Riedel, Prof. Dr.-Ing. M. Gerke und Prof. Dr.-Ing. W. Niemeier, TU Braunschweig

09:10

Eine Nivellement gestützte Methode zur Erzeugung langer DInSAR Zeitreihen mittels B-Splines

J. Köhler, M.Sc., C. Esch, M.Sc., Dr. K.H. Gutjahr, Prof. Dr. W.-D. Schuh, Universität Bonn

09:35

Daten der Landesvermessung zur räumlichen Interpolation von Bodenbewegungen

M. Brockmeyer, Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen

10:00

Approximation von 3D-Punktwolken mit Hilfe von B-Splines am Beispiel einer Eisenbahnbrücke

Dr.-Ing. G. Kermarrec, Dr.-Ing. H. Alkhatib, Dr.-Ing. J.-A. Paffenholz, Leibniz Universität Hannover

10:25

Some aspects of geodetic time series modelling

Dr. S. Gamse, Uni Insbruck

10:50

Kaffeepause

Monitoring von (Infrastruktur)bauwerken

Moderation: Prof. Dr.-Ing. M. Gerke, TU Braunschweig

11:20

Lückenlose Sicherheit für Gleisanlagen und Bauwerke – permanente Gleisüberwachung mittels Sensortechnologie

T. Heiniger, Amberg Technolgies AG und J. Krame, TABERG Ingenieur- und Sachverständigenbüro GmbH & Co. KG

11:45

Anwendung der Kurzzeit-Fourier-Analyse auf SMD-Schwingungsmessungen an und in historischen Bauwerken

U. Köster, P. Engel, M.Eng., Prof. Dr.-Ing. K. Foppe, Hochschule Neubrandenburg

12:10

Ein neues Verfahren zum MEMS-basierten Brückenmonitoring - Zielsetzung und Statusbericht

E. Kemkes, M.Sc., Dipl.-Ing. J. Rüffer, Allsat GmbH, M. Omidalizarandi, M.Sc., D. Diener, M.Sc., Dr.-Ing. J.-A. Paffenholz, Prof. Dr.-Ing. I. Neumann, Leibniz Universität Hannover

12:35

Präzise Bauwerksüberwachungsmessung mittels automatischer Druckschlauchwaage – Ein Bericht aus der Praxis

Dipl.-Ing. M. Haupt, Glückauf Vermessung, Dr.-Ing. Ch. Hesse, Dr. Hesse und Partner Ingenieure

13:00

Abschlussdiskussion, Ankündigungen und Verabschiedung