Logo GeoMonitoring

Programm

Die Tagung GeoMonitoring 2015 findet in der Aula Academica der Technischen Universität Clausthal statt.

 

Adresse:

Aulastraße 8


38678 Clausthal-Zellerfeld

 

 

Donnerstag, 5. März 2015

13:00

Begrüßung und Eröffnung

Prof. Dr. W. Busch, TU Clausthal

Grußwort

Prof. Dr. O. Langefeld, Vize-Präsident der TU Clausthal

Raumbezug und Copernicus-Dienste

13:15

Aktuelle Entwicklungen im geodätischen Raumbezug Deutschlands

Dr. C.-H. Jahn, Landesvermessung und Geobasisinformation, LGLN

13:40

„Bodenbewegungskataster" - Implementierungsansatz eines künftigen Produktes der Landesvermessung in NRW

Dr. J. Riecken, Bezirksregierung Köln, Datenstandards und Raumbezug, Prof. Dr. W. Busch, TU Clausthal

14:05

Konzept eines nationalen Copernicus-Dienstes zur Detektion von Bodenbewegungen und Copernicus-Dienst zur Unterstützung von Gefährdungsanalysen und Regionalplanung im Rhein-Mosel-Gebiet

A. C. Kalia, C. Wolf, Dr. M. Frei, Dr. T. Lege, Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe

14:40

Pause

Monitoring- Projekte I

15:05

Klassifizierung von Messsensoren für das Monitoring von Böschungen unter Berücksichtigung geotechnischer Anforderungen

O. Sologub, TU Bergakademie Freiberg, O. Lohsträter, Mitteldeutsche Braunkohlegesellschaft mbH

15:30

Langzeitüberwachung eines unterirdischen Wasserüberleiters in einem nachbergbaulich hergestellten Speichersystem in der Lausitz

H.-H. Baumbach, Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH, Dr. K. Heine, Brandenburgische TU Cottbus - Senftenberg, R. Erler, BIUG Beratende Ingenieure für Umweltgeotechnik und Grundbau GmbH

Radarinterferometrie I

15:55

Zum Einsatz der terrestrischen und satellitengestützten Radarinterferometrie im Tagebau – Erfahrungen aus dem Projekt GMES4Mining

Dr. K. Zimmermann, DMT, Dr. A. Fleer, DMT, W. Guder, RWE Power AG, Dr. U. Wegmüller, GAMMA Remote Sensing AG, Prof. Dr. W. Niemeier, TU Braunschweig

16:20

Satellitenbasierte Bodenbewegungsmessung in Landau in der Pfalz

Dr. J. Anderssohn, Dr. O. Lang und M. Bindrich, Airbus Defence and Space, Infoterra GmbH

16:45

Pause

17:10

Wechselbeziehungen zwischen Grundwasserentnahme, Bautätigkeit und Bodensenkungen - aufgezeigt am Beispiel Mexico City

G. Ll. Siles, TU Braunschweig

17:35

Nächste-Nachbar-Strategie zur Bestimmung von identen Persistent Scatterern aus sich zeitlich und räumlich überlappenden PSI-Auswertungen

T. Engel und Prof. Dr. W. Busch, TU Clausthal

18:00

Detektion von Oberflächensetzungen mittels SARInterferometrie am Beispiel einer Schleusenanlage am Neckar

R. Kauther und R. Schulze, Bundesanstalt für Wasserbau

19:30

Abendveranstaltung (Glück Auf Saal)

Freitag, 6. März 2015

Monitoring-Projekte II

9:00

Kosteneffiziente Entscheidungen bei Monitoringprojekten

Prof. Dr. I. Neumann und Yin Zhang, LUH Hannover

9:25

Monitoring im Hochbau am Beispiel „Fassaden-Monitoring Kö-Bogen"

V. Wegener, S+H Systemtechnik GmbH

09:50

Geodätische und Geotechnische Bauwerksüberwachung am Beispiel der Projekte „Lückenschluss U5" und „Neubau Berliner Schloss / Humboldtforum" im Herzen Berlins

U. Völter, Intermetric GmbH

10:15

Pause

Radarinterferometrie II

10:45

Satellitengestützte Hangrutschüberwachung Hochmoselübergang bei Graach, Rheinland-Pfalz

Dr. M. Riedmann, Dr. O. Lang und M. Bindrich, Airbus Defence and Space, Infoterra GmbH

11:10

3D-Schwingungen von Ingenieurbauwerken - Bestimmung mittels terrestrischer Radarinterferometrie

M. Lehmann, TU Braunschweig

Monitoring-Methoden

11:35

Mathematische Modelle zur flächenhaften Approximation punktweise gemessener Bodensenkungen auf Basis von Präzisionsnivellements

C. Holst, Prof. Dr. H. Kuhlmann, Universität Bonn

12:00

Ansätze und Methoden für die flächenhafte Beschreibung von (Oberflächen-) Deformationen

Dr. H. Alkhatib und Prof. Dr. I. Neumann, LUH Hannover


12:25

Abschlussdiskussion

Aula Academica der TU Clausthal

Aula Academica der TU Clausthal im März
© Fotograf: Hans-Dieter Müller,
Pressebildarchiv der TU Clausthal